Kosten

Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit, beim für Sie zuständigen Wohnort-Amtsgericht einen Beratungshilfeschein zu beantragen. Wir rechnen dann unsere Kosten gegenüber der Staatskasse ab. Ihr Selbstbehalt an den Anwaltskosten beträgt dabei EUR 10,00.

Die Amtsgerichte gehen jedoch immer mehr dazu über, keine Beratungshilfe für die außergerichtliche Schuldenbereinigung mehr zu gewähren.

Sie fragen sich, welche Kosten dann auf Sie zukommen. Wir legen daher großen Wert auf transparente Anwaltskosten. Diese werden wir mit Ihnen gleich zu Beginn klar festlegen. Wir wollen Ihnen helfen, Ihre Schulden loszuwerden, nicht weitere für Sie zu begründen. Wir schließen mit den Mandanten aufwandsbezogene Vergütungsvereinbarungen für die Beratung, die außergerichtliche und gerichtliche Tätigkeit, abhängig von der Anzahl Ihrer Gläubiger.

Hierüber informieren wir Sie im ersten ausführlichen Beratungsgespräch. Gerne können Sie sich im Vorfeld diesbezüglich auch schon telefonisch erkundigen.

 

 

 

 

Besuchen Sie uns auch auf:
kanzlei-hintz-beiren.de

Ansprechpartnerin:
RAin Simone Hintz-Beiren